2.4 Inhaltliche Vorlieben von Heranwachsenden

Vorschulkinder bevorzugen Inhalte, in denen sie Bekanntes aus ihrem Alltag entdecken. Besonders beachten sie Themen, die sie auch in ihrem Leben beschäftigen. Ein entwicklungsbedingtes Thema dieser Altersstufe sind z.B. die ersten Selbständigkeitsbestrebungen, das "Selber-machen-wollen", wobei sie sich von älteren Kindern und Erwachsenen weder übermäßig helfen noch stören lassen möchten. Eng damit verknüpft ist die Durchsetzung gegenüber "den Großen". So zeigt eine Untersuchung zur Zeichentrickrezeption: "Im Vorschulalter sind Kinder besonders aufmerksam für Beziehungskonstellationen, in denen große und kleine Figuren mit- und gegeneinander agieren. [...] Wenn sich die Kleinen durchsetzen, bereitet das besonderes Vergnügen. [...] In dieser Aufmerksamkeitsrichtung wird die reale Situation der jüngeren Kinder erkennbar, sind sie doch auch in der Wirklichkeit die Kleinen, die darum ringen, sich gegenüber den Älteren, den Stärkeren und den erwachsenen Autoritäten eine Position zu verschaffen." (Theunert 1996)

Auch Grundschulkinder schätzen Inhalte mit Bezügen zur eigenen Lebenswelt. Phantasie-, Tier- und Märchenfiguren verlieren im Verlauf des Grundschulalters an Attraktivität. So schätzen etwa 7- und 8-Jährige in Computerspielen Comic- und Tierrollen sowie "Rollen aus der Phantasie" noch mehr als ältere Kinder. Phantastische Elemente werden von den Älteren zwar nicht abgelehnt, es müssen jedoch Nähen zur wirklichen Welt, zu realistischen Fragen und Problemen auffindbar sein. Hinter dieser Vorliebe steht das Bedürfnis nach Orientierung und der Wunsch nach Modellen, die für die Ausformung des eigenen Selbst und für akzeptiertes Handeln hilfreich sein können. Wichtige entwicklungsbedingte Themen sind neben der weiterhin relevanten Durchsetzung gegen Ältere die Gestaltung von Beziehungen zu Gleichaltrigen und die Ausformung der Geschlechterrolle. Später kommen die Abgrenzung gegen Erwachsene und der Umgang mit Liebe und Sexualität hinzu. Nach Anregungen für den Umgang mit diesen Themen wird in den Medien gesucht, z.B. im Fernsehen gegen Ende des Grundschulalters in Daily Soaps und Comedyserien.

Neben dem Wunsch nach Orientierung wird die Auswahl der Medieninhalte bei älteren Kindern und Jugendlichen zunehmend von individuellen Interessen sowie von Einflüssen der Peergroup bestimmt. So kommen Hinweise auf Internetseiten an erster Stelle von Freunden.